Vinylboden – ein herrlich unkomplizierter Fußbodenbelag

Eine vielfältige Designauswahl, zahlreiche Einsatzmöglichkeiten, leichte Pflege sowie seine einfache Montage machen Vinylboden zum unkompliziertesten Fußbodenbelag überhaupt.

Verlegen lässt er sich entweder kinderleicht mit einem Klick-System oder (selbst-)klebend. Durch seine geringe Aufbauhöhe von nur 2 bis 2,5mm ist er sowohl für eine Erstverlegung in Neubauten als auch bei Renovierungen ideal geeignet, da er – selbst wenn man ihn beispielsweise über Laminat verlegt – die Raumhöhe kaum beeinflusst. Vinylboden ist zudem bekannt als PVC-Boden oder Designboden. Während PVC einen eher schlechten Ruf genoss, unter anderem weil früher gesundheitsgefährdende Weichmacher benutzt wurden, erfreut sich der Vinylbodenheutzutage an großer Beliebtheit. Die gesundheitsgefährdenden Zusätze wurden durch schadstofffreie Weichmacher nach EU-Richtlinien ersetzt, die auch in Kinderspielzeug oder medizinischen Bereichen eingesetzt werden.

Vinylboden verlegen
©Fotolia – Ingo Bartussek

Individueller Boden nach persönlichem Geschmack
Sein Material besteht größtenteils aus widerstandsfähigen Kunststoff, optisch gesehen kann der Designboden aber täuschend echt als Holz-, Stein- und Fließenboden durchgehen, je nachdem für welches Aussehen sich der Käufer entscheidet. Der Auswahl von Farbe, Design sowie Struktur des Vinylbodenbelags sind keine Grenzen gesetzt. Vorteile zum Naturboden sind nicht nur die zahlreichen Möglichkeiten zur individuellen Raumgestaltung, sondern auch die deutlich günstigeren Anschaffungskosten bei gleichzeitig hoher Langlebigkeit und großer
Robustheit.

Für alle Räume geeignet
Im Gegensatz zu Parkettboden ist Vinylboden äußerst strapazierfähig, weshalb er schon seit langem DER Bodenbelag schlechthin in der Gastronomie und im öffentlichen Bereich ist. Doch auch im Eigenheim wird der Vinylboden immer gefragter, denn er ist durch sein nachgiebiges, weiches Material gelenkschonend, geräuschdämmend und fußwarm. Egal ob in Holzoptik im Wohnzimmer, in Steinoptik in der Küche oder sogar als Fließenimitat im Bad – Vinyl ist wegen seiner feuchtigkeitsabweisenden Oberfläche an jedem Ort die perfekte Wahl. Regelmäßiges staubsaugen und wischen genügen ihm als Pflege, er muss weder geölt noch poliert werden.

So bleibt der Designboden lange schön:
Vinylboden ist zwar besonders robust, zum Schutz empfiehlt es sich dennoch, häufig benutzte und schwere Möbel mit Möbelgleitern auszustatten. Am besten ist es, die Gleiter schon beim Aufbau von neuen Möbeln anzubringen, so dass beim Bewegen oder Verschieben kein Risiko eingegangen wird, den Boden zu verkratzen. Zum Schutz von Vinylbodenbelag eignen sich insbesondere Filzgleiter oder PTFE-Möbelgleiter.

Filz Möbelgleiter haben den Vorteil, dass sie günstig, einfach zu montieren und leicht auszuwechseln sind. Die Möbel lassen sich mit Filzgleitern auf der glatten Oberfläche des Vinyls leichter und leiser verschieben, als ohne. Für Hausstaub-Allergiker sind sie eher ungeeignet, denn auf ihrer faserigen Struktur sammeln sich schnell Haare, Staub und andere Verunreinigungen. Wenn der Designboden also nicht zu Kratzern neigt, sind PTFE-Möbelgleiter die bessere Alternative. Diese nehmen nicht nur keinen Schmutz auf, sie sind auch extrem gleitfähig und einfach zu reinigen. Dadurch, dass sie sich durch ihre Kunststoffschicht Polytetrafluorethylen, besser bekannt unter dem Handelsnamen Teflon, so gut wie gar nicht abnutzen, müssen sie über Jahre hinweg nicht ausgewechselt werden. Das schont den Geldbeutel und sorgt für ein langanhaltend angenehmes Wohngefühl mit einem kratzfreien Designboden.

PTFE-Möbelgleiter- Die hygienische Alternative für Krankenhäuser & Co.

Arztpraxis Wartezimmer
© Fotolia

Der Alltag in Pflegeinstitutionen wie Krankenhäusern und Altenheimen ist immer mehr von Stress und Hektik geprägt. Dies gilt auch für andere Einrichtungen, in denen Menschen versorgt oder betreut werden, wie etwa Kantinen, Arztpraxen, Kindergärten und Kindertagesstätten oder Schulen. Unter anderem sorgen Personalmangel und auch die Tatsache, dass immer mehr Menschen betreut und versorgt werden müssen dafür, dass mehr Dinge in kürzerer Zeit erledigt werden müssen als es noch vor ein paar Jahren der Fall war. Gerade hier kommt es drauf an, dass alltägliche Tätigkeiten und Kleinigkeiten nicht viel Zeit in Anspruch nehmen. Der allgemeine Fortschritt bei Materialien und Technik sorgt dafür, dass sich Prozesse besser optimieren lassen und anfallende Arbeiten hierdurch schneller erledigt werden können.

In allen genannten Einrichtungen ist Hygiene ein wichtiger Faktor. Nicht nur in Operationssälen und Behandlungsräumen, sondern auch in Wartebereichen, Patientenzimmern, Speisesaal und Co. muss auf höchste Reinlichkeit geachtet werden, da Keime und Baktieren sich hier sehr schnell verbreiten und mit einer großen Anzahl von Personen in Berührung kommen können. Eine sehr häufige Reinigung von Räumen, Mobiliar und anderen Gegenständen ist daher die Regel.

In stressigen Umgebungen macht es daher Sinn nach Lösungen zu suchen, die keine zusätzliche Arbeit mit sich bringen, sondern im Idealfall sogar Zeit einsparen können. Einen kleinen, aber nicht unerheblichen Beitrag, können Möbelgleiter mit einer Gleitfläche aus PTFE (auch unter dem Handelsnamen Teflon® bekannt) leisten. Im folgenden finden Sie einen Überblick über die Vorteile des Einsatzes von PTFE-Möbelgleitern im stressigen Alltag einer Pflege -, Betreuungs- oder Versorgeeinrichtung.

PTFE-Möbelgleiter sind robust und halten lange

Da es sich bei PTFE (steht für Polytetrafluorethylen) um eine besondere Kunststoffart handelt, nutzen sich diese Bodengleiter nur unter sehr extremen Bedingungen ab und müssen daher, wenn überhaupt, erst nach einigen Jahren ersetzt werden.  Somit lässt sich von vorneherein ein aufwendiger, regelmäßiger Austausch der Gleiter vermeiden.

PTFE-Möbelgleiter erleichtern erheblich das Verschieben von Möbelstücken

Ob schwere Tische oder Stühle – mithilfe von Teflongleitern gehört ein kraftaufwendiges Verschieben selbst von schwereren Möbelstücken der Vergangenheit an. Tischanordnungen und Bestuhlungen können innerhalb kürzester Zeit ohne großen Aufwand verändert werden und auch das Personal freut sich über die Entlastung von Knochen, Muskeln und Gelenken.

PTFE-Möbelgleiter saugen keinen Staub auf und sind Allergiker-freundlich

Aufgrund der Materialeigenschaften und der glatten Oberfläche nehmen Gleiter mit einer Teflon-Gleitfläche keinen Staub auf. Daher eignen sie sich besonders auch für den Einsatz in Umgebungen, in denen sich auch immungeschwächte Personen und besonders viele Allergikern mit einer Hausstaub-Allergie, von der schätzungsweise 10 Prozent der Bevölkerung (Quelle:Deutscher Allergie- und Asthmabund e.V.)  betroffen sind, aufhalten.

PTFE-Möbelgleiter erleichtern die Reingung

Sollte sich doch einmal durch Straßenschuhe, Essensreste, verschüttete Flüssigkeiten und Co. etwas Dreck unter den Gleitern angesammelt haben, können diese einfach mit einem feuchten Tuch abgewischt werden. Die Gleiter saugen keine Feuchtigkeit auf, so dass Sie hiermit bestückte Stühle und Tische auch auf einem frisch gereinigten Boden wieder abstellen können.

PTFE- Möbelgleiter eignen sich optimal für Vinylböden und andere Kunststoffböden

In Krankenhäusern, Kindergärten, Altenheimen und ähnlichen Einrichtungen wird aus Gründen der Hygiene und der Robustheit sehr häufig Vinylboden oder ein anderer Kunststoffboden wie etwa PVC oder Linoleum verlegt. Zwar sind diese Böden von der Oberfläche her grundsätzlich sehr strapazierfähig, harte Materialien wie etwas Stuhlbeine und Tischbeine aus Metall können jedoch trotzdem einen nicht unerheblich Schäden verursachen. Gleiter mit einer Gleitfläche aus PTFE schaffen hier wirkungsvoll Abhilfe. Das Material sorgt für ein sanftes Gleiten und Verschieben von Möbelstücken und verhindert so Kratzer, Macken und andere unschöne Verschleißerscheinungen.

Sollten Sie eine diesbezügliche Beratung benötigen, sprechen Sie uns einfach an. Wir sind seit vielen Jahren Experten im Bereich Möbelgleiter und können Sie sicher mit unserer Erfahrung unterstützen.

5 gute Gründe, warum Sie Möbelgleiter unter all Ihre Möbel montieren sollten

Living room
© Fotolia

Nun ist er endlich verlegt: der neue Boden. Ob Parkett, Fliesenboden, Laminat, PVC oder Teppich- kaum etwas ist schöner und wohnlicher als ein frisch verlegter, neuer Bodenbelag. In den meisten Fällen sieht dieser Boden jedoch bereits nach kurzer Zeit nicht mehr so schön aus wie am Anfang. Die ersten Kratzer werden sichtbar, die Oberfläche wird stumpfer, der Teppich weist Flecken auf. Zwar entstehen Flecken, Kratzer oder Macken häufig durch dreckiges Schuhwerk, in die Wohnung getragenen Dreck, fallen gelassene Sachen oder sonstige Missgeschicke, die sich im Alltag leider nicht gänzlich vermeiden lassen, jedoch  sind es vor allem bei Laminat und Parkett oft die eigenen Möbelstücke, die den Bodenbelag stark beanspruchen oder beschädigen. Selbst durch nur gelegentliches Verrücken und Verschieben der Möbelstücke kommt es aufgrund von kantigen Stuhlbeinen oder schweren Tischbeinen vor allem bei Holzböden zu einer starken Beanspruchung.

Alltägliche Missgeschicke und kleine Unfälle im Haushalt lassen sich leider nie gänzlich vermeiden, allerdings lassen sich Schäden durch das Mobiliar sehr einfach und vor allem kostengünstig durch den Einsatz von Möbelgleitern vermeiden. Denn Möbelgleiter sind unauffällige, häufig unterschätzte kleine Haushaltshelfer, die einfach und ohne großen Aufwand dafür Sorgen, dass Ihr Boden wesentlich weniger beansprucht wird und Sie so dauerhaft etwas von Ihrem Bodenbelag haben.

Im folgenden nennen wir Ihnen 5 gute Gründe, warum Sie Möbelgleiter unter alle Möbel montieren sollten – am besten gleich beim Aufbau.

1. Möbelgleiter schonen den Boden

Vor allem Holzböden sind in der Anschaffung sehr teuer, daher sollte man tunlichst dafür sorgen, dass man auch möglichst lange etwas von dem schönen Boden hat. Aber auch bei pflegeleichten Böden wie Vinyl- oder Designböden sollte dies in Ihrem Interesse liegen, da eine einmal vorhandene Beschädigung des Bodenbelags sich zumeist nicht wieder beheben lääst. Durch den Einsatz von Möbelgleitern können Macken, Kratzer und andere unschöne Erscheinungen von vorne herein vermieden werden. Einmal unter die Möbelstücke montiert schonen diese den Boden bei jeden Verrücken und Verschieben. Idealerweise sollte man unter alle im Raum vorhandenen Möbelstücke Möbelgleiter montieren bzw. die Unterseite der Möbelstücke mit Filzband oder selbstzugeschnittenen Filzstücken ausstatten. Denn selbst durch gelegentliches Verschieben von schwereren Möbelstücken zwecks Reinigung können Schäden entstehen.

2. Möbelgleiter senken den Geräuschpegel in Ihrem Zuhause

Ein weiterer Vorteil der Montage von Möbelgleitern, vor allem bei Stühlen und Tischen, ist die Senkung des durch Verrücken entstehenden Geräuschpegels. Wer kennt es nicht, dieses fiese Kratzen wenn man Stühle ohne Stuhlgleiter über den Fliesenboden oder das Parkett zieht? Vor allem Filzgleiter sorgen für eine entsprechende Dämpfung. Dies macht die gesamte Raumathmospähre deutlich angenehmer.

3. Möbelgleiter ermöglichen kinderleichtes Verschieben Ihrer Möbelstücke

Nicht nur im Alter bietet die Möglichkeit, Möbelstücke kinderleicht verschieben zu können, erhebliche Vorteile. Bei der Reingung müssen Möbelstücke nicht aufwendig von der Wand gezogen werden. Dies schont den Rücken und die Nerven. Durch die Gleitfähigkeit der meisten gängigen Möbelgleiter Modelle kann auch eine Person alleine ohne großen Kraftaufwand selbst schwerere Möbelstücke beliebig verschieben.

4. Möbelgleiter sparen Ihnen wertvolle Zeit

Zudem sparen Möbelgleiter Ihnen auch wertvolle Zeit. Der Hausputz ist schneller erledigt, wenn man Kommoden, Wandschränke, Sideboards & Co. einfach kurz vorziehen bzw. zur Seite schieben kann, um dahinter befindlichen Schmutz zu entfernen. Auch bei einer Renovierung können Möbelstücke schneller und vor allem auch ohne fremde Hilfe beiseite gestellt oder in einen anderen Raum geschoben werden.

5. Möbelgleiter sparen Ihnen bares Geld

Letztendlich sparen Möbelgleiter Ihnen vor allem langfristig bares Geld. Parkettböden können in wesentlich größeren Abständen abgeschliffen bzw. geölt werden, wenn der Boden nicht so viele Kratzer und Macken aufweist. Der Teppichboden nutzt sich erheblich weniger ab und es kommt nicht so unschönen Abrieben durch schwere Möbelstücke. Zudem werden auch Ihre Möbelstücke, vor allem Holzmöbel, geschont.

Fazit:

Worauf warten Sie noch? Möbelgleiter lassen sich kinderleicht und ohne großen Aufwand montieren. Wichtige Hinweise, welche Möbelgleiter sich am besten für Ihren Bodenbelag eignen, finden Sie hier. Die entsprechenden Modelle können Sie im Anschluss direkt in unserem Onlineshop bestellen.